WICHTIGER HINWEIS
Du möchtest gern die neusten Infos im UnserPORTAL Netz (neuer Bereich) sehen ?

Dann solltest Du GratisWegEU im Auge haben !

Alle halbe Stunde neue Informationen!

Bitte registriere Dich KOSTENLOS in GratisWEG.eu ! Es lohnt sich !

! ACHTUNG !
Achte bitte nach der Registrierung auch auf Deinen SPAM- bzw. JUNK-Mail Ordner!

Leider werden unsere Mails oftmals dort einsortiert, bis sie als erwünschte Mails gekennzeichnet werden!


Ankündigung kann oben rechts mit X ausgeschaltet werden

Rostock - Forscher filmen: So spektakulär verläuft eine Schimpansen-Geburt! - Gibt es Hebammen auch bei Schimpansen?

Hier kommst Du zur
Stadt ROSTOCK im Bundesland MECKLENBURG-VORPOMMERN!
Klick (Tipp) auf das 'Symbol' um die Gemeinde-Infos aufrurufen: Diese Gemeinde gehört zum RotkaeppchenPORTAL
Bild * Bild

Sofern keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein!
.
Forumsregeln
Du befindest Dich in der
Stadt ROSTOCK im Bundesland MECKLENBURG-VORPOMMERN! Diese Gemeinde gehört zum RotkaeppchenPORTAL
Bild * Bild

Sofern keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein!
.
Benutzeravatar
Sonja
Gal.&SP-VIP
Gal.&SP-VIP
Beiträge: 6426
Registriert: So 18. Dez 2016, 16:34
Wohnort: Duesseldorf
Geschlecht:
Zodiac: Sagittarius
Kontaktdaten:

Rostock - Forscher filmen: So spektakulär verläuft eine Schimpansen-Geburt! - Gibt es Hebammen auch bei Schimpansen?

Beitragvon Sonja » Mo 15. Apr 2019, 16:49

Hebammen gibt es nicht nur unter Menschen, das hat jetzt ein internationales Forschungsteam herausgefunden. Ihre Studie zeigte, dass sich Affen bei der Geburt helfen. Genauer gesagt: Bonoboweibchen! Als die Wehen der Weibchen einsetzten, kamen ihre Artgenossinnen zu Hilfe. Sie vertrieben zum Beispiel Fliegen von der werdenden Mutter und hielten die Affenmänner sowie Menschen fern. Außerdem zeigten die Weibchen der Mutter, dass sie das Neugeborene auffangen würden. Einige der "Hebammen" seien, so die Studie, in der Vergangenheit bereits selbst Mütter geworden und hätten deshalb gewusst, wie sie der werdenden Mutter helfen könnten. Bonobos sind die engsten Verwandten des Menschen und sehr sozial. Doch solche Geburtshilfe war bisher etwas, das nur dem Menschen zugeschrieben wurde. Die Studie berichtet nun erstmals von dieser Art Verhalten. Das Forschungsteam merkt an, dass Bonoboweibchen, im Gegensatz etwa zu Schimpansen, bei der Geburt stets in der Nähe anderer Weibchen bleiben. Das könnte darauf hinweisen, dass sie sich Hilfe bei der Geburt erwarten oder erhoffen. Interessant an diesen Erkenntnissen ist auch die Verbindung zur menschlichen Geburtshilfe. Die Wissenschaft war bisher davon ausgegangen, dass sich menschliche Frauen bei der Geburt helfen (lassen), weil der Austritt des Menschenkindes besonders schwierig ist. Das liegt am Größenverhältnis zwischen dem Kopf des Kindes und dem Geburtskanal. Doch dieses Größenverhältnis ist bei Bonobos völlig anders: Sie könnten ihr Kind problemlos auch alleine bekommen. Trotzdem ziehen sie es offenbar vor, von ihren Artgenossinnen begleitet zu werden. Einzelheiten gibt es imLink
Hinweis: Jedem User steht es frei diesen Beitrag zu kommentieren,
sofern er/sie zuvor die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiert hat!


...................................................................................................................................
1. meine Kittys - 2. meine Ruhe - 3. -gruebel- ... 4. ach ja, da war noch was - Uwe ;-)
Meine Fotos in FLICKr * Mitglied in UnserPORTAL-FotoGruppe
* Mein Twitter

Zurück zu „Rostock“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast