WICHTIGER HINWEIS
Du möchtest gern die neusten Infos im UnserPORTAL Netz (neuer Bereich) sehen ?

Dann solltest Du GratisWegEU im Auge haben !

Alle halbe Stunde neue Informationen!

Bitte registriere Dich KOSTENLOS in GratisWEG.eu ! Es lohnt sich !

! ACHTUNG !
Achte bitte nach der Registrierung auch auf Deinen SPAM- bzw. JUNK-Mail Ordner!

Leider werden unsere Mails oftmals dort einsortiert, bis sie als erwünschte Mails gekennzeichnet werden!


Ankündigung kann oben rechts mit X ausgeschaltet werden

Oberems - Erkrankung des Innenohrs Morbus Menière: Diese Symptome deuten auf die Erkrankung hin!

Hier geht es zu der
Gemeinde OBEREMS
Bild * Bild
Klick bitte auf das Orts-Symbol um die Gemeinde OBEREMS zu betreten!
Sofern keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein!
.
Forumsregeln
Du befindest Dich im
ORTSBEREICH
OBEREMS
von der GEMEINDE GLASHÜTTEN !
Bild * Bild

Sofern keine passendere Rubrik existiert, bitte Infos, News und Fotos hier herein!
.
Benutzeravatar
Sonja
Gal.&SP-VIP
Gal.&SP-VIP
Beiträge: 6463
Registriert: So 18. Dez 2016, 16:34
Wohnort: Duesseldorf
Geschlecht:
Zodiac: Sagittarius
Kontaktdaten:

Oberems - Erkrankung des Innenohrs Morbus Menière: Diese Symptome deuten auf die Erkrankung hin!

Beitragvon Sonja » Mo 15. Apr 2019, 10:29

Die Menière-Krankheit (lat.: Morbus Menière) ist eine Erkrankung des Innenohrs. Dabei kommt es zu plötzlichen Anfällen von Drehschwindel mit Übelkeit bis hin zum Erbrechen. Ohne erkennbaren Anlass können die Attacken plötzlich und ohne Vorwarnung zu jeder Tages- und Nachtzeit auftreten. Dabei handelt es sich um Drehschwindelanfälle, die mehr als 20 Minuten, meist mehrere Stunden andauern. Neben einer vorübergehenden, einseitigen Hörminderung kommt es zu Ohrensausen (Tinnitus) und/oder einem Druckgefühl im betroffenen Ohr. Eine Sonderform der Erkrankung sind sogenannte Drop attacks. Dabei ist der Schwindel so stark ausgeprägt, dass sich der Betroffene nicht mehr auf den Beinen halten kann. Bei Stürzen kann sich der Betroffene dann schwer verletzen. Der Krankheit liegt eine Störung im Innenohr zugrunde. Dabei kommt es unter anderem zu einer vermehrten Flüssigkeitsansammlung im Innenohr und im Gleichgewichtsorgan (Labyrinth). Die Häutchen (Membranen) des Innenohres können durch den erhöhten Druck sogar einreißen. Der Einriss eines solchen Häutchens kann auch durch äußere Umstände geschehen (Autounfall, Aufprallen mit dem Kopf). Außerdem kann die Flüssigkeitsansammlung durch Veränderungen im Innenohr und des Schädels entstehen. Mehr gibt es im Link
Hinweis: Jedem User steht es frei diesen Beitrag zu kommentieren,
sofern er/sie zuvor die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiert hat!


...................................................................................................................................
1. meine Kittys - 2. meine Ruhe - 3. -gruebel- ... 4. ach ja, da war noch was - Uwe ;-)
Meine Fotos in FLICKr * Mitglied in UnserPORTAL-FotoGruppe
* Mein Twitter

Zurück zu „Oberems“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast